Abgeschlossene Projekte


War of Pictures – Press Photography in Austria 1945–1955

Projektlaufzeit: September 2016 – Dezember 2017

Projektleitung: Fritz Hausjell

Projektförderung: FWF

Die Online-Ausstellung 'War of Pictures. Bildkultur in Österreich 1945 - 1955' ist das Produkt einer Kooperation des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und des Fachdidaktikzentrums Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung zur Pressefotografie in Österreich 1945 - 1955.

Die Website http://warofpictures.univie.ac.at/ ist seit Oktober 2017 zugänglich, sie bietet Zugang zu einer spezifisch für die Vermittlung von Forschungsergebnissen gestalteten, umfangreichen Bilddatenbank von Pressefotografien aus der Besatzungszeit in Österreich. Der Downloadbereich enthält Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung, Arbeitsblätter und ein Glossar.

Das Österreichbild in den AV-Medien für den GSKPB-Unterricht und seine Repräsentanz bei AHS-Schülerinnen und Schülern

Projektlaufzeit: 2015–2017

Projektleitung: Alois Ecker

Projektförderung: Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank

In diesem Projekt wurde der Frage nachgegangen, inwieweit das in der unmittelbaren Nachkriegszeit konstruierte und über Schulen sowie verschiedene Trägergruppen, Medien und Einrichtungen propagierte Bild des damals 'neuen Österreich' im Geschichtsbewusstsein der derzeit heranwachsenden Generation von Schülerinnen und Schülern noch präsent bzw. verankert ist.

Aus diesem Projekt ging die folgende Publikation hervor:

  • Ecker, Alois & Sperl, Alexander (Hrsg.) (2018). Österreichbilder von Jugendlichen. Zum Einfluss audiovisueller Medien. Wien: new academic press.

CHE – Assessment, tutorial structures and initial teacher education of trainee students in the subjects ‘Political/ Civic Education’, ‘Social/Cultural Studies’ and ‘History’ in Europe – A comparative study

Projektlaufzeit: Jänner 2010-Mai 2013

Projektleitung: Alois Ecker

Projektförderung: Life-Long-Learning Projekt KA1 (Policy Cooperation and Innovation)

Das Projekt hat zum Ziel, Strukturen, Konzepte, Standards und allgemeinen Rahmenbedingungen der Lehrerausbildung in Europa sowie Beurteilungskriterien und begleitenden Maßnahmen in den historisch, politisch und kulturell bildenden Fächern systematisch zu erforschen (History, Citizenship/Civic Education, Social Studies, Politics, Cultural Studies). Dazu wurde eine international vergleichende Studie zur Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in den historisch-sozialwissenschaftlichen Fächern mit Beteiligung von 46 Institutionen aus 33 Ländern des Europäischen Hochschulraums durchgeführt.

Weitere Informationen zum Projekt

Projektwebsite

Zentrale Projektpublikationen:

  • Ecker, Alois (2018). The Education of History Teachers in Europe - A Comparative Study. First Results of the “Civic and History Education Study”, Creative Education Vol. 9, p. 1565-1610. DOI: https://doi.org/10.4236/ce.2018.910115.
  • Ecker, Alois (2013). Civic and History Teachers’ Education in Europe. A comparative study on concepts, structures and standards of initial teacher education, assessment and tutorial structures for the subjects ‚History’, ‚Civic/Citizenship education’, ‚Social/ Cultural Studies’ and ‚Politics’. With contributions by Luigi Cajani, Brian Carvel, John Hamer, Tatiana Minkina-Milko, Falk Pingel, Dean Smart and Joanna Wojdon.

Multiperspektivität im Geschichtsunterricht

Das Projekt Mulitperspektivität im Geschichtsunterricht hat die Entwicklung von Trainingsplänen für die Lehrer/innenaus- und weiterbilung zum Ziel.

Weitere Informationen

Entwicklung der Fachdidaktiken an der Universität Wien

Organisationsentwicklungsprojekt des Vizerektorats für die Lehre und Internationales an der Universität Wien (Prof. Arthur Mettinger). Erhebung des Ist-Standes sowie Weiterentwicklung der aktuellen Organisations-, Kooperations- und Lehrstrukturen in den Fachdidaktiken an der Universität Wien, Koordination des Gesamtprojektes (Alois Ecker) sowie Leitung des Teilprojektes ‚Evaluation der Kooperationsstrukturen in der Fachdidaktik ‚Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (Klaus Edel, Irene Ecker).

Aus diesem Projekt ging die folgende Publikation hervor:

  • Ecker, Alois (Hrsg.) (2005).  Fachdidaktik im Aufbruch. Zur Situation der Lehramtsstudien an der Universität Wien. 302 S., Frankfurt/M, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang.

The Structures and Standards of Initial Training for History Teachers in South East Europe

Forschungsprojekt im Rahmen des Stability Pact for South East Europe. Erweiterung des obigen Projektes für das Gebiet der Balkanländer (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Slowenien, Yugoslawien inkl. Kosovo und Montenegro) sowie Griechenland, Moldawien und die Türkei. (Alois Ecker, Gerhard Dabringer u.a.)

Weitere Informationen

Aus diesem Projekt ging die folgende Publikation hervor:

  • Ecker, Alois (Hrsg.) (2004). The Structures and Standards of Initial Training for History Teachers in South-East Europe, 239 p., Strasbourg: Council of Europe Publishing.

Die Ausbildung von Geschichtslehrerinnen und –lehrern im europäischen Vergleich

Projekt des BMBWK in Zusammenarbeit mit dem Europarat und der KMK. Systematische Auswertung der Strukturdaten über die Geschichtslehrerausbildung hinsichtlich der gesellschaftlichen Stellung von Geschichtslehrerinnen, Berufsausbildung, Ausbildungskonzepte und -modelle, Berufsprofile, Inhalte der Curricula, Organisationsformen und Kooperationsstrukturen der Geschichtslehrerausbildung im europäischen Vergleich. (Alois Ecker, Gerhard Dabringer u.a.)

ITT-History

Initial Training for History Teachers in 13 Council of Europe’s Member States – A Comparative Study

Teil eines Großprojekts des Europarates: „Learning and teaching about the history of Europe in den 20th century in secondary schools“. Ziel ist Erfahrungsaustausch und Aufbau eines Netzwerkes von Expert/inn/en, die Geschichtslehrer/innen ausbilden. Systematisch vergleichende Studie über Studienpläne, Organisation und Praxis der Ausbildung von Geschichtslehrer/innen in Albanien, Bulgarien, Estland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Österreich, Russland, Spanien, der Tschechischen Republik sowie Ungarn. (Alois Ecker, Christa Donnermair, Klaus Edel u.a.)

zur Website von ITT-history

Geschichte online (2002 - 2004)

Ein Projekt des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und des Instituts für Geschichte der Universität Wien. Finanziert aus Projektmitteln des bm:bwk.

Die im Projekt entwickelten Module sind für einen flexiblen und breiten Einsatz im Diplom- und Lehramtsstudium Geschichte, und hier insbesondere in der Studieneingangsphase, in der fachdidaktischen Ausbildung und in Seminaren konzipiert. Durch das implizit verfolgte Train-the-Trainer-Konzept werden auch Lehrende an den Universitäten an den schrittweisen Einsatz Neuer Medien und e-learning herangeführt.

Projektleitung: Franz X. Eder, Alois Ecker (WISO), Wolfgang Schmale (IG);
MitarbeiterInnen im Modul 3 Geschichtsdidaktik: Alois Ecker (Leitung), Gerhard Dabringer, Irene Ecker, Klaus Edel, Bettina Geiger, Ulrich Hofmeister, Günter Katzler, Birgit Kupka, Franz Lux, Elfriede Penzinger, Günter Sturm, Barbara Treptow